Geld sparen

Geld sparen – viel hängt von deinem Mindset ab

Aktuell ist das Thema Geld sparen wieder präsenter geworden. Hohe Inflation treibt die Preise in die Höhe. Alles steigt: Miete, Strom; Benzin aber auch Lebensmittel. Es sind fast alle Bereiche des täglichen Lebens betroffen.

Meist ist es leider so, das Einkommen von dieser Steigerung ausgenommen sind. Jetzt heißt es selber aktiv werden um Geld sparen zu können.

Geld sparen

Was denkst Du über das Thema? Kann es sein das Du vielleicht negative Glaubenssätze hast, welche dich am Geldsparen hindern? Hier erfährst Du mehr über das Thema Mindset.

Es gibt auch einige interessante Videos auf YouTube, eines habe ich hier verlinkt. Es vermittelt schon einen kleinen Einblick in das mögliche. Das im Video behandelte Buch habe ich auch am Anfang meines Wegs gelesen bzw. gehört.

Geld sparen

Geld sparen – wo gibt es Sparpotential?

Am Anfang steht die Bilanz, erst dann lässt sich das Sparpotential ermitteln. Helfen können hierbei Kontoauszüge oder Apps die solche Auswertungen automatisch durchführen.

Der einfache Zettel reicht meist aus um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Auf eine Seite schreibst Du deine ganzen Ausgaben und auf die andere deine Einnahmen. Bei den Ausgaben, ist es besonders wichtig auch kleinere Sachen, welche in bar bezahlt werden nicht zu vergessen.

Meist liegt hier das einfachste Einsparpotential. Egal ober der tägliche Kaffee unterwegs oder der Snack zwischendurch. Alles sollte akribisch dokumentiert werden. 5 Euro am Tag, sind schon 150 Euro im Monat, eine schöne Sparsumme.

Hier habe ich eine ausführliche Seite mit zum Thema sparen erstellt.

Geld sparen

Geld sparen – Du bist der größte Schatz!

Stell Dir vor, Du musst erst Geld ausgeben um welches sparen zu können.

Dies ist für uns nur schwer zu begreifen, da die Ausgabe mental erst einmal einen Verlust darstellt. Weiterhin müssen wir dazu unsere Wohlfühloase (Komfortzone) verlassen. Das tut erstmal weh!

Aber das einzige was uns nicht genommen werden kann, ist unser Wissen. Mit diesem können wir stets einen Neuanfang starten.
Investiere in dich selbst, sei es durch Lehrgänge, Seminare, Bücher oder sonstiges. Es lohnt sich, aber die Sache hat einen Haken. Du wirst damit nur erfolgreich, wenn Du daran glaubst und Du dich damit wohlfühlst. Darum begib dich zuerst in die Phase der Selbstfindung, wenn Du noch keinen konkreten Plan hast.

Mein Start war 2020 bei den Geldhelden, hier habe ich mir nützliches Wissen angeeignet. Es gibt viel kostenlosen Content, einiges ist nur gegen bares nutzbar. Ich habe damals einen Kurs bei Marco mit gemacht, dieser hat auch etwas gekostet. Heute sage ich, es war für mich der Augenöffner und daher jeden Cent Wert.

Geld sparen lernen
Lehrgänge oder Kurse buchen

Damals habe ich auch das erste mal etwas über das Töpfe Model oder Konten Model gehört.

Geld sparen – das gelernte umsetzen

Das ist schon der letzte Schritt um nachhaltig Geld zu sparen. Hast du deinen Weg gefunden, musst Du dein Wissen auch nutzen um damit Geld zu verdienen. In meinem Fall ist dies der Weg des Investors und Traders an der Börse.
Bei Dir ist es vielleicht etwas, was mit Coaching zu tun hat oder auch etwas Kreatives. Egal was es ist solange es Spaß macht oder zumindest keine negativen Emotionen erzeugt wird es dich vorwärts bringen.