Mindset und Geld – Was denkst Du über Geld?

Mindset und Geld

Mindset und Geld für die finanzielle Freiheit – Weshalb du nur mit einem positiven Money Mindset reich wirst

Übernimm Verantwortung für dein Geld und nimm dir Vorbilder, die gut und verantwortungsvoll mit Geld umgehen. Reiche Menschen wissen alles über Geld, was du wissen musst, um ein positives Money Mindset zu entwickeln.
Ein wichtiger Unterschied zwischen Arm und Reich ist das geistige Kapital und Money Mindset. Weil das die Stellschrauben sind, welche du verändern und auf Millionen umpolen kannst. Du kannst nicht gleichzeitig schlecht über Geld denken, aber mehr davon haben wollen. Dein Mindset wird dies stets zu verhindern wissen.

Denkst du eher so:

Ich liebe Geld – Vergleich Partnerschaft (so wie meine(n) Partner(in)
Geld verdienen ist einfach – durch immer mehr Erfahrung
Mit Geld tue ich viel Gutes – Spenden, Projekte

oder eher so:

wenn ich mehr verdienen will, muss ich härter arbeiten
Geld verdirbt den Charakter
Reiche Leute beuten andere aus oder sind Ganoven

Du siehst es gibt positive oder negative Glaubenssätze. Wenn du finanziell frei werden möchtest, sollten dir die positiven ins Blut übergehen. Wenn du deine Gedanken zu Geld änderst, dann ändert sich auch dein Verhältnis zu Geld. Du arbeitest an eurer Beziehung zueinander. Das du reich werden willst, kannst du dir durchaus zugestehen, schließlich definierst du selbst, ab wann du reich bist.

Normal ist das nicht dort, wo du alles hast und andere nichts. Es gibt auch einen Unterschied zwischen reich und wohlhabend. Wohlhabend sind die, welche mit ihrem Geld gutes tun. Die anderen Vermögenden sind einfach nur reich. Reichtum solltest du da definieren, wo das Geld ausreicht, eigene Pläne und Ziele zu verfolgen.

Um neue Glaubenssätze zu lernen und zu festigen gibt es unterschiedliche Methoden.

Mindset und Geld – Affirmationen für die finanzielle Freiheit

Ich nutze kostenlose Affirmationen auf YouTube. Dies sind sich wiederholende Sätze welche man sich mindestens 30 Tage anhören sollte. Man kann sich natürlich auch eigene kreieren. Rechts zwei Beispiele.

von Bodo Schäfer

oder

von Christian Bischoff

Mindset und Geld – meine Affirmation aus dem Buch Denke nach und werde reich

Mein Lebensziel: Ich werde in Reichtum und Fülle leben, denn dann kann Ich machen was ich will, wann ich will, wo ich will und mit wem ich will!

Ich weiß, dass ich fähig bin, mein Lebensziel zu erreichen. Deshalb fordere ich von mir unermüdliche Ausdauer, bis meine Pläne durchgeführt sind.
Ich gelobe hier und jetzt, von nun an in diesem Sinn zu handeln.

Ich weiß das sich die in meinem Geist vorherrschenden Gedanken mit der Zeit in sichtbare und greifbare Wirklichkeit verwandeln werden. Deshalb werde ich mich darauf konzentrieren, in mir ein möglichst klares mentales Bild der Persönlichkeit und der äußeren Umstände zu erzeugen, die ich anstrebe.

Ich weiß, dass mir die Kraft der Autosuggestion ermöglichen wird, mir jeden konsequent gehegten und meinem Unterbewusstsein eingeprägten Wunsch zu erfüllen. Deshalb werde ich täglich 10 Minuten darauf verwenden mein Selbstvertrauen zu stärken.

Ich habe das Hauptziel meines Lebens schriftlich klar umrissen und werde nicht müde werden, das Selbstvertrauen, das ich benötige, um es zu erreichen, mit Hilfe der Autosuggestion in mir zu entwickeln.

Ich weiß das Ehrlichkeit und Gerechtigkeitssinn die einzigen zuverlässigen Grundlagen von Wohlstand und Ansehen sind. Deshalb werde ich mich nie auf eine Abmachung einlassen, die einem der Beteiligten von Nachteil sein könnte.

Meine Erfolge werde ich dadurch erzielen, dass ich die nötigen Kräfte und die Unterstützung meiner Mitmenschen wie ein Magnet an mich ziehe. Ich werde die anderen dazu bringen sich für meine Zwecke einzusetzen in dem ich mich jederzeit für die ihrigen einsetze.

Ich werde Hass, Neid, Eifersucht, Selbstsucht und Zynismus aus meinem Herzen verbannen und mich bemühen stattdessen liebe zu allen Menschen in mir zu erwecken, weil ich weiß, dass jede negative Gemütsregung oder Einstellung am meisten mir selbst schadet. Ich werde andere dazu bringen an mich zu glauben, indem ich an sie und an mich selbst glaube.

Ich unterzeichne dieses Gelöbnis, lerne es auswendig und wiederhole es täglich einmal laut, weil ich überzeugt bin, dass es allmählich meine Gedanken und Handlungen beeinflussen und mich zu einem selbstsicheren und erfolgreichen Menschen machen wird.

Das richtige Mindset zum Thema Geld

mit Geld wohlfühlen

500 Euro in der Tasche

Der 500 Euro-Schein wird zwar nicht mehr ausgegeben, aber vielleicht bekommst du ja noch einen. Ansonsten besorge dir andere große Scheine und trage ständig mindestens 500 Euro bei dir. So lernst du dich mit Geld wohlzufühlen und hilfst dein Unterbewusstsein zu verbessern

Mindset und Geld – Übungen für die finanzielle Freiheit

Notiere dir die folgenden Fragen und beantworte sie täglich am besten mindestens 60 Tage lang.

Wie lautet meine Definition von finanzieller Freiheit?

Wie sieht mein Leben dann aus, wenn ich finanziell frei bin?

Warum will ich finanziell frei sein?

Welches passive Monatseinkommen benötige ich dafür?